Santa Cruz Kalifornien

Santa Cruz, Kalifornien
Slideshow starten

Beach Street mit Strand und Boardwalk (258kb)

Lighthouse Field, Santa Cruz, Kalifornien

Surfer oberhalb der Steamer Lane (246kb).

Steamer Lane, Santa Cruz, Kalifornien

Hier wird gesurft (269kb).

Santa Cruz, Kalifornien

Ecke Front und Pacific Street (288kb).

Beach Boardwalk, Santa Cruz, Kalifornien

Strand mit Boardwalk (194kb).

Westcliff Drive, Santa Cruz, Kalifornien

Häuser am Westcliff Drive (201kb).

Natural Bridges State Beach, Santa Cruz, Kalifornien

Sandsteinarch im Natural Bridges State Beach (227kb)

Surfing Museum, Santa Cruz, Kalifornien

Lighthouse Point Park mit Surfing Museum (226kb).

Surfer Memorial, Santa Cruz, Kalifornien

Surfer Memorial (137kb).

An der Grenze von Bay Area im Norden und Monterey Halbinsel im Süden befindet sich die Küstenstadt Santa Cruz. Ihre Lage am nördlichen Rand der Monterey Bay führt an einigen Küstenabschnitten zu außergewöhnlich hohen Wellen, weswegen sie vor allem bei Surfern sehr beliebt ist. Ihr inoffizieller Name ist naheliegend: "Surf City USA". Da aber auch Huntington Beach diesen Namen für sich reklamiert ist die Sache nicht so ganz eindeutig, letztlich aber für Touristen belanglos.

Man erreicht Santa Cruz über den legendären Pacific Coast Highway (Highway One) oder aus dem Silicon Valley von Norden kommend über Highway 17. So oder so wird fast jeder Tourist, der die Küste hinauf oder herunter fährt und diese wunderbaren Gestade bewundern möchte, an Santa Cruz vorbeikommen. Ein Stopp lohnt sich in jedem Fall, ganz besonders natürlich im Sommer und auch, wenn man kein Surfer ist.

Santa Cruz, Kalifornien

Auf der Hauptstraße in Downtown (355kb)

Santa Cruz, Kalifornien

Die andere Straßenseite der Pacific Ave (354kb).

Town Clock, Santa Cruz, Kalifornien

Town Clock von Santa Cruz (354kb).

Die Stadt liegt zwischen den dicht bewaldeten Santa Cruz Mountains im Norden und Osten und klaren sandigen Stränden inmitten von Farmland. Sie wurde beim Loma Prieta Erdbeben 1989, dessen Epizentrum nahe der Stadt lag, stark beschädigt. Fast alle Gebäude aus dem 19. Jahrhundert wurden zerstört. Der Wiederaufbau und die notwendigen Umbauten zur Erhöhung der Erdbebensicherheit haben ihren vormaligen Hippie-Charm der 1960er Jahre weiter reduziert, aber nicht ganz verdrängen können. In der Stadt findet man eine nette Mischung aus hochklassigen, aber bezahlbaren Restaurants und Boutiquen, Bücherläden, Galerien und Cafés. Die University of California zieht weltweit Studenten hierher. Der historische Stadtkern befindet sich auf einem Hügel nordwestlich der Stadt. Dort stehen auch die Überreste der 1791 errichteten Mission Santa Cruz; die Missionskirche wurde in den 1930ern in halber Größe rekonstruiert. Von den einst 32 Gebäuden existiert nur noch eines im Original.

Beach Boardwalk, Santa Cruz, Kalifornien

Direkt am Strand liegt der Santa Cruz Boardwalk (208kb)

Giant Dipper, Beach Boardwalk, Santa Cruz, Kalifornien

Die Holzachterbahn "Giant Dipper" (290kb).

Beach Boardwalk, Santa Cruz, Kalifornien

Ein Vergnügungspark nur für mich (195kb).

Neptunes Kingdom and Casino Fun Center, Santa Cruz, Kalifornien

Im Neptunes Kingdom and Casino Fun Center (191kb).

Die Hauptattraktionen ist neben dem Strand der Santa Cruz Beach Boardwalk mit über drei Millionen Besuchern pro Jahr (2009). Dieser Vergnügungspark, der bereits 1907 eröffnete, befindet sich direkt an der Strandpromenade und bietet knapp dreißig klassische Fahrgeschäfte und Attraktionen sowie zahlreiche Imbissbuden und Souvenirshops. Hauptattraktion ist die 1924 erbaute Holzachterbahn "Giant Dipper" und das "Looff Carousel" mit handgeschnitzten Pferden und einer beeindruckenden Orgel von 1911. Für Kinder gibt es eine eigene Zone mit neun Fahrgeschäften. Direkt westlich schließt sich das Neptune's Kingdom and Casino Fun Center an. Es beherbergt zahlreiche aktuelle Spieleautomaten und einen zweigeschossigen Minigolfplatz im Piratendesign.

Walton Lighthouse, Santa Cruz, Kalifornien

Walton Lighthouse (153kb).

Santa Cruz, Kalifornien

Blick auf den Municipal Wharf (254kb).

Santa Cruz, Kalifornien

Der Strand von Santa Cruz (214kb)

Municipal Wharf, Santa Cruz, Kalifornien

Auf dem Municipal Wharf (235kb)

Municipal Wharf, Santa Cruz, Kalifornien

Blick auf Santa Cruz (252kb)

Lighthouse Field, Santa Cruz, Kalifornien

Fußabdrücke der Surfer bei Steamer Lane (237kb)

Insgesamt verfügt Santa Cruz über 29 Meilen Strand. Der größte liegt dank einer kleinen Landzunge, die ihn nach Westen abschirmt, geschützt vor den großen Wellen des Pazifik an der Südgrenze der Stadt. Er ermöglicht bei gutem Wetter zahlreiche Freizeitaktivitäten wie beispielsweise Beachvolleyball. Natürlich kann man auch Surfbretter mieten, Surfkurse machen, Kajak- oder Kanu fahren. Der Surfsport wurde von Hawaii hierher importiert, um den Tourismus anzukurbeln. Seine Blüte erlebte er in den 1960ern zusammen mit der Musik der Beach Boys.

Ein großer Pier, der Municipal Wharf, ragt zentral gelegen weit ins Meer hinein. Trotz einiger Geschäfte und Restaurants ist er nicht so touristisch ausgerichtet wie Pier 39 in San Francisco oder Old Fishermans Wharf in Monterey. Von hier aus kann man den gesamten Strand mit dem Beach Boardwalk überblicken. Im Osten erkennt man das Walton Lighthouse an der Einmündung der Woods Lagoon, im Westen den Leuchtturm am Santa Cruz Surfing Museum auf der felsigen Südspitze von Point Santa Cruz. Unterhalb des Wharfs kann man auf einigen Pontons mit etwas Glück Seelöwen beobachten, hören und riechen.

Das Umland von Santa Cruz umfasst 14 State Parks, darunter Museen aus der viktorianischen Epoche, eine Missionsstation, den größten Redwood-Hain südlich von San Francisco (Big Basin Redwoods State Park, zudem der älteste von ganz Kalifornien) und vieles mehr. Der Zug der Monarch-Schmetterlinge macht jedes Jahr nahe des letzten verbliebenen Sandstein-Arches des Natural Bridges State Beach Rast. Im Umland gibt es außerdem mit über 70 Weingütern eines der ältesten Weinanbauregionen der USA. Hier wird vor allem Pinot Noir gepflanzt.

Die beste Besuchszeit ist im Sommer und Herbst, wenn das Strandleben am aktivsten ist.

(c) Stefan Kremer - Alle Rechte vorbehalten