Red Canyon Utah

Red Canyon, Utah

Wir folgen dem Highway 12 von Ost nach West (275kb).

Red Canyon, Utah

Die Landschaft ist zunächst leicht hügelig (254kb).

Red Canyon, Utah

Dann beginnt rechts der Straße das Gebirge (300kb).

Auf dem Weg zum durchquert man zwangsläufig den Red Canyon im Dixie National Forest. Purpurrote, also eisenoxidhaltige Felsen der Claron-Formation gaben diesem Canyon seinen Namen. Er ist von seinem Erscheinungsbild vergleichbar mit dem Bryce Canyon, jedoch etwas kleiner. Im Gegensatz zu seinem großen Bruder erschließt sich der Red Canyon vom Talboden aus während man beim Bryce Canyon vom Hochplateau aus hinabsteigt. Etwa ein dutzend Wanderwege führen durch den von Touristenmassen verschonten Park. Der Birds Eye Trail ist ein moderater 1,3 Kilometer langer Wanderweg mit spektakulären Nahansichten der roten Felsformationen. Der 4,8 Kilometer lange Losee Canyon Trail bietet einen felsigeren Ausblick auf die besonders sehenswerten Canyonbereiche. Die Flora ist geprägt von Gelb-Kiefern (ponderosa pine).

Das Red Canyon Visitor Center am Parkeingang und der Trailhead Kiosk etwas östlich davon sind der erste Anlaufpunkt bei einem Besuch. An dem Kiosk laufen fünf Wanderwege zusammen, die das ganze Jahr über zu Fuß, mit dem Fahrrad oder per Pferd genutzt werden können.

Red Canyon, Utah

Dem ersten Tunnel durch den Red Canyon... (388kb)

Red Canyon, Utah

... folgt direkt der zweite (275kb).

Red Canyon, Utah

Ein paar reizvolle Gesteinsformationen... (254kb)

Red Canyon, Utah

... und man ist vorbei (300kb).

Red Canyon, Utah

Blick zurück nach Osten: durch den Einschnitt am Red Canyon führt von Westen her der Weg hindurch zum Bryce Canyon (388kb).

Fährt man vom Bryce Canyon nach Westen zum Highway 89 führt der Scenic Byway 12 nach einigen Kurven durch zwei Felsbögen. Während diese noch von Menschenhand geschaffen wurde konnten wir im Bryce Canyon einen fast gleich geformten bewundern, der jedoch von den Naturgewalten geformt wurde. Vom Byway aus sieht man recht wenig vom Red Canyon. Nur einige leichte, orange Hügel sind erkennbar - die südlichen Ausläufer des Red Canyon. Aber man kann bereits erahnen, was einen bei einem Besuch für eine Landschaft erwartet.

Wir hatten leider keine Zeit, am Red Canyon anzuhalten, und so muss an dieser Stelle ein kurzer Blick aus dem Auto genügen.

(c) Stefan Kremer - Alle Rechte vorbehalten




Schließen