Lipan Point Grand Canyon

Lipan Point, Grand Canyon, Arizona

Der Aussichtspunkt schlängelt sich entlang der Steilen Rimkante (257kb).

Lipan Point, Grand Canyon, Arizona

Blick nach Norden (340kb).

Lipan Point, Grand Canyon, Arizona

Sicht nach Westen (225kb).

Lipan Point, Grand Canyon, Arizona

An den Uferbänken dort unten lebten einst die Anasazi (410kb).

Lipan Point, Grand Canyon, Arizona

Das Unkar Delta im Detail (410kb).

Zwischen Pinal Point im Westen und im Osten befindet sich der 2.243 Meter hoch gelegenen Lipan Point auf einem kleinen Plateauvorsprung. Dieser bietet einen ausgezeichneten, wenn nicht sogar den besten Blick in den westlichen Teil des Nach Westen (Blickrichtung geradeaus) kann man entlang des Colorado Richtung schauen. Hier ist der Canyon etwas breiter und man kann einige Meilen des Colorado sehen. Gleich unterhalb des Lipan Point fließt der Seventy-five Mile Creek in den Colorado - einer der vielen Flüsse, deren Name sich nur aus ihrer Entfernung zu Lees Ferry herleiten. Schaut man nach Norden erkennt man eine Doppelschleife des Colorado in S-Form. Dies sind die Unkar Rapids, eine Stromschnelle, die auf 400 Metern 7,6 Meter Gefälle aufweisen. Sie ist außerdem das Delta des Unkar Creeks, der von Norden in den Colorado mündet und der durch von ihm angeschwemmten Sand und Gestein das Delta formt. In diesem Bereich befinden sich auch 52 über 1.000 Jahre alte Ruinen der Anasazi Indianer, die dort in den Jahren von etwa 850 bis 1200 lebten und das fruchtbare Gebiet zum Anbau von Korn in Terrassenanbau nutzten. Das Unkar Delta stellt eines der größten landwirtschaftlich nutzbaren Flächen am Ufer des Colorado im Grand Canyon dar.

Über den 14,4 Kilometer langen Tanner Trail kann man vom Lipan Point aus nach Norden, vorbei am Escalante Butte und dem Cardenas Butte bis hinunter zum Delta des Unkar Creeks und den Tanner Rapids gelangen, welche sich etwa 6 Kilometer flussaufwärts vor dem Delta befinden.

Lipan Point, Grand Canyon, Arizona

Rundumblick: Nordosten (332kb).

Unkar Delta, Lipan Point, Grand Canyon, Arizona

Ausblick nach Norden auf das Unkar Delta (290kb).

Lipan Point, Grand Canyon, Arizona

Der Nordwesten mit dem Colorado in der Inner Gorge (299kb).

Im Westen bilden die Hance Rapids das vordere Ende des sichtbaren Colorado Rivers. Von hier oben sehen sie unscheinbar und völlig harmlos aus, doch mit ihrem starken Gefälle von 9,14 Metern auf knapp einer Meile Länge gehören sie zu den turbulentesten der über 100 Stromschnellen im Grand Canyon. Major John Wesley Powell vermied diesen Abschnitt des Colorado bei seiner Expedition 1869, indem er die Boote anseilen und vom Ufer aus ziehen ließ.

Hance Rapids, Lipan Point, Grand Canyon, Arizona

Im Westen der Colorado und die Hance Rapids (341kb).

Der gesamte Colorado im Westen wird überragt von der Tonto Platform. Diese flache Ebene ist spärlich bewachsen mit blackbrush, sage und desert scrub. Die grüne Farbe rührt außerdem von der fahlgrünen Bright Angel Schicht her. Mit ihrer Form bildet sie eine Art Stufe im Grand Canyon, in der sich der Fluss hineingeschnitten und so die V- förmige Inner Gorge herausgebildet hat; ein Canyon im Canyon. Die Felsen dieser untersten Schicht sind die ältesten im ganzen Canyon und bestehen aus dem dunklen Vishnu-Schist und dem pinken Zoroaster Granit. Weiter stromabwärts erreicht die Inner Gorge eine Tiefe von über 366 Metern. Die Tonto Platform ist durch Erosion der relativ weichen Bright Angel Schicht entstanden, die sich so bis zur Basis der Redwall Cliffs zurückgezogen hat. Es ist eine der wenigen größeren horizontal flachen Ebenen im Canyon. Der Tonto Trail windet sich auf 148 Kilometern Länge von Ost nach West über die Plattform.

(c) Stefan Kremer - Alle Rechte vorbehalten




Schließen