El Capitan - Granitwand im Yosemite

El Capitan, Yosemite, Kalifornien

El Capitan mit Nase im Frühling... (406kb)

El Capitan, Yosemite, Kalifornien

... und im Herbst (73kb).

El Capitan, Yosemite, Kalifornien

Die gesamte Wand von vorne (333kb).

Inmitten des Yosemite Valley ragt an einer besonders engen Stelle gleich hinter dem der "El Capitan" an der Nordseite des Tals empor. Diese massive 914 Meter hohe Steilwand aus Granit dominiert mit seiner markanten Form das gesamte Tal genauso wie der weiter östlich gelegene "Half Dome", der aber aufgrund seiner Lage am Kopfende des Tales nahezu immer zu sehen ist während El Capitan seitlich ins Tal hineinragt und nur im zentralen Tal sichtbar ist. Über 100 Millionen Jahre lang wurde der Felsen von Gletschern geschliffen. Seine heutige Form erhielt er in der Zeit vor 1,3 bis 1 Millionen Jahren, der Sherwin Eiszeit. Da der Granitfels nahezu rissfrei ist hat er die Zeit seither fast erosionslos überstanden. Er ist mit rund 1.300 Hektar graubraunen Granits der größte freistehende Granit-Monolith der Welt - fast doppelt so hoch wie der Fels von Gibraltar. Aus diesem Grund ist er sehr beliebt bei allen Kletterfreunden. Über 70 verschiedene Routen führen den Berg hinauf. So verwundert es nicht, dass man ständig Bergsteiger an der Wand erkennen kann, sogar nachts wenn sie dort übernachten und die schwachen Lichter ihrer Lampen sieht. Besonders seine "Nase" (The Nose) ist eine beliebte Herausforderung. Sie teilt die südwestliche Seite von der südöstlichen - den zwei Gesichtern des El Capitan - und ragt dabei, wie eine echte Nase eben, über den Talgrund hervor. Erstmals bestiegen wurde die Nase 1958 von Warren J. Harding, Wayne Merry und George Whitmore - in 47 Tagen. In einer Art Belagerungstaktik erkundeten sie die gesamte Wand, fixierten Seile entlang der Routen und richteten Camps ein. Nach dieser Pionierarbeit dauerte die zweite Besteigung 1960 durch Royal Robbins, Joe Fitschen, Chuck Pratt und Tom Frost immerhin noch sieben Tage. Die erste eintägige Besteigung fand 1975 durch John Long, Jim Bridwell und Billy Westbay statt. Heute zieht The Nose Kletterer verschiedenster Erfahrungsstufen an. Die Erfolgsquote beträgt etwa 60 Prozent, die Dauer rund 2 bis 3 Tage.

El Capitan, Yosemite, Kalifornien

El Capitan (325kb).

Überhaupt zieht es viele Reisende besonders wegen den perfekt erschlossenen Klettermöglichkeiten in den Von den Eingeborenen wird El Capitan übrigens "shooting star" genannt. Der Name El Capitan ist eine Übersetzung der Eingeborenenbezeichnung "To-to-kon oo-lah", welches nach dem Chief der Paiute Indianer dieser Region, To-to-kon, benannt wurde.
El Capitan, Yosemite, Kalifornien

Das Gesamtmassiv (377kb).

Auf der gegenüberliegenden Talseite befinden sich die Cathedral Rocks. Durch eine Taleinkerbung im oberen Bereich haben diese zwei Spitzen ausgeprägt, die an eine zweitürmige Kirche erinnern. Dies kann man jedoch besser von weiter östlich erkennen. Allen Trekkies ist El Capitan natürlich bestens bekannt: "Star Trek V: The Final Frontier" beginnt mit einem am El Capitan kletternden Captain Kirk.

(c) Stefan Kremer - Alle Rechte vorbehalten

   Tour 2006 zurück

 Tour 2006 weiter




Schließen